Leipzig

Die Stadt

Leipzig ist eine Stadt im Nordwesten Sachsens. Sie hat rund 593.000 Einwohner und ist damit Die größte Stadt Sachsens und die zehntgrößte Stadt Deutschlands. Die öffentlichen Verkehrsmittel Leipzigs werden von Straßenbahnen, Bussen, Zügen und in der Vergangenheit mit Oberbussen angeboten.

22. Februar 2019 – Zentraler Platz mit Rathaus – Pavel Hypš

Der Name Leipzig kommt vom Namen “Kalk”. Die Siedlung wurde bereits im 10. Jahrhundert von slawischen Siedlern gegründet. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1015. Bereits 1165 wurde Leipzig in die Stadt befördert und lokale Märkte wurden zu einer wichtigen überregionalen Veranstaltung.

22. Februar 2019 – Kirche des Hl. Thomas – Pavel Hypš

Aufgrund der Zerstörung der Stadt während des Zweiten Weltkriegs gibt es in Leipzig, wie in fast allen deutschen Großstädten, eine ganze Reihe historischer Gebäude. Das Zentrum ist jedoch relativ kompakt und gut erhalten, so dass Sie viele prächtige Häuser aus dem Deutschen Reich von 1871-1918 finden können, die von der Expansion und Bedeutung der Stadt zu dieser Zeit zeugen.

22. Februar 2019 – Städtische Oper – Pavel Hypš

Eisenbahn

Auch die erste Fernbahnstrecke Deutschlands wurde 1839 zwischen Leipzig und Dresden eröffnet, und wenig später wurde die Stadt zu einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt. Der 1915 fertiggestellte Leipziger Hauptbahnhof ist mit einer Fläche von 83.640 m2 der größte Hauptbahnhof Europas.

22. Februar 2019 – Siemens Desiro-Einheit auf der S5X-Linie nach Cvikov – Pavel Hypš

In Leipzig kreuzen sich Intercity-Express-Züge (Hamburg – Berlin – Leipzig – Nürnberg – München oder Dresden – Leipzig – Erfurt – Frankfurt am Main). Die Stadt bietet auch internationale Nachtdienste nach Prag, Zürich, Basel und Amsterdam an.

22. Februar 2019 – Siemens-Einheit auf der Stadtlinie S1 – Pavel Hypš

Leipzig ist das Zentrum der s-Bahn. Die Linie S1 verkehrt ausschließlich in Leipzig, die Linien S3 und S5 nach Halle oder auf der gegenüberliegenden Seite nach Zwickau sind ebenfalls von Bedeutung.

22. Februar 2019 – Siemens-Einheit auf der Stadtlinie S1 – Pavel Hypš

Straßenbahnen

Bereits am 18. Mai 1872 wurden zwei Linien der Stadtpferdebahn in die Leipziger Eisenbahn eingefahren. 1896 wurde das Netz elektrifiziert. Bis 1917 wurde die örtliche Straßenbahn von privaten Mitgliedern betrieben, bevor sie in das Unternehmen der Stadt überführt wurde.

22. Februar 2019 – Duewag GT8 Straßenbahn der Linie 10 an der Haltestelle Pferdemarkt – Pavel Hypš

Trotz der Streichung mehrerer Linien nach 1990 ist das Leipziger Straßenbahnnetz mit seinen 146 km nach Köln und Berlin das drittgrößte Straßenbahnnetz in Deutschland. Bis heute sind einige der letzten tschechoslowakischen Tatra T4D-Straßenbahnen in Betrieb, die nach und nach durch moderne Solaris Tramino-Straßenbahnen ersetzt werden.

22. Februar 2019 – Leoliner NGTW6 Straßenbahn bis Linie 11 am Wilhelm-Leuschner-Platz – Pavel Hypš

Obusse

Auch Trolleybusse befuhren zwischen 1938 und 1975 die Straßen Leipzigs. Es war der erste Obus-Einsatz in Deutschland, war aber in den Anfängen von Kriegsereignissen betroffen. Drei Linien mit der Aufschrift A – C waren in Betrieb. Zwischen 1958 und 1975 nahmen auch die tschechoslowakischen Oberleitungsbusse “Škoda 8Tr” und 9Tr an der Operation teil.

1974 : Škoda 8Tr und 9Tr Trolleybus-Treffen an der Haltestelle Lindenau – Alan Murray-Rust, fotocommunity.de

Busse

Der Leipziger Stadtbusverkehr wurde 1913 in Betrieb genommen und ist seit jeher eine Ergänzung zum dichten Straßenbahnnetz. Derzeit gibt es nur 6 linienweise tägliche Verbindungen, aber Stadtbusse bieten auch eine Reihe von regionalen und 10 Nacht Stadtverbindungen.

22. Februar 2019 – Solaris Urbino Bus 18 auf der Linie 73 in der Nähe des Hauptbahnhofs – Pavel Hypš

Galerie

Quellen: wikipedia.cz Website (Leipzig, Leipzig Tramway, Leipzig Trolleybus Transport), wikipedia.de Website (Busverkehr in Leipzig, S-Bahn Mitteldeutschland)

Schreibe einen Kommentar